K. Rüdiger Reischuk    

 

Jahrgang 1955, verheiratet, 3 Kinder

 

 

Akademischer Lebenslauf  (in Kurzform)

 

Ausbildung

 

1974              Abitur Ratsgymnasium Bielefeld, Sieger Bundeswettbewerb Mathematik

1978              Abschluß Diplomstudium Mathematik an der Universität Bielefeld mit der Arbeit

                        Über Eigenschaften von Berechnungsgraphen und alternierende  Turingmaschinen

1980              Promotion Dr. math. mit Auszeichnung an der Fakultät für Mathematik,

                        Universität Bielefeld, mit der Dissertationsschrift   

                        Beziehungen zwischen Rechenzeit, Speicherplatz und Speicherstruktur

1983              Habilitation an  der  Universität Bielefeld  mit  der Arbeit

                        Graphentheoretische  Ansätze zur Lösung verschiedener Probleme der Komplexitätstheorie

                        - Effiziente Algorithmen für Sortier- und Synchronisations-Probleme

                        Ernennung zum Privat-Dozenten

 

 

Berufstätigkeit

 

1978-81        Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Fakultät für Mathematik, Universität Bielefeld 

1981-82        Visiting Scientist am Computer Science Department, IBM Research  Laboratory,

San Jose, California

1982-83        Vertretung einer C4-Professur für  Angewandte Mathematik und Informatik

an der Universität des Saarlandes

1983-85        Hochschul-Assistent, Fakultät  für Mathematik, Universität Bielefeld 

1985-94        Professor für Theoretische Informatik (C3) an der Technischen Hochschule Darmstadt

                        (jetzt TU Darmstadt)

1986              Ruf auf eine C4-Professur für Informatik an der FernUniversität Hagen

1993              Ruf auf eine C4-Professur für Theoretische Informatik und Formale Sprachen

an der Universität Tübingen

seit 1994       Professor (C4) und Direktor des Instituts  für Theoretische Informatik der

                        Universität zu Lübeck

 

 

Ausländische Forschungsaufenthalte

 

1988              IBM Watson Research Center, Yorktown Heights, New York

1989              IBM Research Almaden, San Jose, und

                        International Computer Science Institute ICSI, Berkeley, California

1993              Int. Computer Science Institute ICSI, Berkeley, California

1997              Department of Informatics, Kyushu University, Fukuoka, Japan

2001              Department of Computer Science, University of Nevada, Las Vegas

2002              Institute for Mathematical Science IMS, National University of Singapore

2005              School of Informatics, Kyoto University, Japan

 


Organisation von Konferenzen

 

1992              Boolesche Funktionen und ihre Realisierung, Leibniz-Zentrum für Informatik IBFI,

                        Schloss Dagstuhl

1996              Time Services, IBFI, Schloss Dagstuhl

1997              14. GI Symposium on Theoretical Aspects of Computer Science STACS'97, Lübeck

1997              Complexity of Boolean Functions, IBFI, Schloss Dagstuhl

1999              Complexity of Boolean Functions, IBFI, Schloss Dagstuhl

2002              HLSC-Euroconference Complexity of Boolean Functions, IBFI, Schloss Dagstuhl

2002              13. Int. Conference on Algorithmic Learning Theory ALT'2002, Lübeck

2005              15. Int. Symposium on Fundamentals of Computation Theory FCT '2005, Lübeck

2006              Complexity of Boolean Functions, IBFI, Schloss Dagstuhl

2008              Complexity of Discrete Problems, IBFI, Schloss Dagstuhl

2009              GI-Jahrestagung 2009,  Lübeck

2011              Complexity of Discrete Problems, IBFI, Schloss Dagstuhl

 

seit 1987       Mitglied in Programmkomitees diverser internationaler Tagungen

 

 

Akademisches Management

 

1991-95        Sprecher des Fachausschusses Theoretische Informatik der

                        Gesellschaft für Informatik GI

1990-92        Dekan und Prodekan des Fachbereiches Informatik der Technischen

Hochschule Darmstadt

seit 1994       Mitglied im Editorial Board des Electronic Colloquium on Computational Complexity

seit 1995       Mitglied im Preisrichterkomitee für den GI-Dissertationspreis Informatik

2002 -04       Dekan der Technisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Lübeck

2003-07        Mitglied im  Aufsichtsrat des Studentenwerks Schleswig-Holstein

2006              Mitglied im  Editorial Board für die Initiative Algorithmus der Woche

im Rahmen des Informatikjahres 2006

seit 2006       Mitglied im  Vorstand des Fakultätentags Informatik,

                        seit 2009 stellvertretender Vorsitzender

2006-11        Mitglied im  ASIIN-Fachausschuss für Studiengänge der Informatik

2006-09        Mitglied im  Preisrichterkomitee für den Schmidt-Röhmhild Technologie-Preis

                        des Landes Schleswig-Holstein

seit 2009       CIO der Universität zu Lübeck     

seit 2011       Mitglied der Akkreditierungskommission der ASIIN

seit 2011       Mitglied im wiss. Beirat für das Bibliometrie-Projekt DBLP

                        des Leibniz-Zentrums für Informatik Schloß Dagstuhl

seit 2012       persönliches Mitglied des Dachvereins 4ING (Fakultätentage der 

                        Ingenieurwissenschaften und der Informatik an deutschen Universitäten)

 

seit 1980       vielfältige Gutachtertätigkeit für DFG, DAAD, Alexander-von-Humboldt-Stiftung,

                        ausländische Forschungsförderungsorganisationen, ASIIN sowie für

                        internationale Konferenzen und Journale der Informatik und Mathematik

 

längjährige Mitgliedschaft bei  GI, SIAM, IEEE Computer Society, Deutscher JSPS-Club

 

 

Forschungsgebiete

 

Komplexitätstheorie, Algorithmik, IT-Sicherheit und Zuverlässigkeit, Steganographie,

Algorithmisches Lernen, Bioinformatik, Parallele und Verteilte Systeme

Stand August 2011